Steuerabkommen, Gibt sich die Schweiz geschlagen ?

Es ist nun allen klar, auch denen, die keine Fachleute sind, dass wir mit sämtlichen Abkommen steuerlicher Natur, die in letzter Zeit auf uns herabgestürzt sind und von den USA bis nach Europa, von Nationen, Gruppen von Nationen und Einrichtungen, die über den Regierungen stehen, reichen, und in Bezug auf deren Legitimität ernsthafte Zweifel bestehen, in einem „Wespennest“ gelandet sind.

2013-12-04 | Internationale Beziehungen | SwissRespect, Tiziano Galleazi

REFORM ZUR BESTEUERUNG VON UNTERNEHMEN

Die Reform zur Besteuerung von Unternehmen soll die fiskale Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz verstärken und den Steuerstreit mit der EU beilegen. Nach der Meinung von SwissRespect müssen dabei folgende Punkte beachtet werden: Einhaltung der Autonomie der Kantone, Nicht dem Druck nachgeben, Einhaltung der Rechtssicherheit, Vertrauen in unser Modell.

2013-10-16 | Internationale Beziehungen | SwissRespect

Steuerwesen: Zweierlei Mass zwischen der Europäischen Union und der Schweiz

Im Dezember 2012 hat die Association vaudoise des Banques (AVB) PricewaterhouseCoopers AG beauftragt, eine Studie durchzuführen, um einen Inventar der Unternehmenssteuerpraxen von Ländern und Regionen der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), beziehungsweise von potentiellen EU Mitgliedskandidaten zu erstellen. PwC hat am 20. Februar 2013 seinen Bericht Inventory of EU tax regimes, taxation principles in selected countries unterbreitet.

2013-03-25 | Internationale Beziehungen | swissrespect